Tag des Ehrenamts 5. Dezember
SICH ENGAGIEREN

Ankommen im Ehrenamt

Am 5. Dezember ist der Tag des Ehrenamtes. Manchmal frage ich mich mich ja, wie diese Tage über den Jahreskalender verteilt werden. Und manchmal auch wer das wohl macht… Einzelpersonen oder eine Kommission der UNO? Vielleicht ist es besser, dieser Frage gar nicht weiter nach zu gehen und so diesen Tagen ein gewisses Geheimnis zu lassen.

Aber ist es Zufall, dass der Tag des Ehrenamtes im Advent liegt? Auch hier möchte ich lieber auf die wahrscheinlich profane Antwort verzichten, denn ich finde: Ob Zufall oder Fügung – besser hätte es sich kaum treffen können!

Denn im Advent suchen wir oft ruhelos die Zeit für´s Innehalten und Besinnen zwischen Glühweinbude und Geschenkeeinkaufstrubel und wundern uns, dass wir sie nicht finden. Auch Spenden haben Hochkonjunktur und doch zweifeln wir oft weiter und fragen uns, ob wir die Welt damit wirklich schon besser gemacht haben… Bestimmt hilft Geld an den richtigen Stellen und auch Ruhe lässt sich sicher finden, wenn wir die ausgetretenen Pfade verlassen. Mit Sicherheit aber bringt eigenes ehrenamtliches Engagement Zufriedenheit: Nikolaus in der Kindertagesstätte, Vorlesen im Krankenhaus, Erste-Hilfe am Weihnachtsmarkt … Beispiele gibt es auch in der Vorweihnachtszeit hundertfach.

Mit ehrenamtlichem Engagement wird diese Welt ein besserer Ort. Daran am 5. Dezember zu denken kann nicht schaden und wenn es hilft, dass auch Sie sich engagieren, erst recht – gerade im Advent!

Übrigens: Die Zahl der Ehrenamtlichen bei den Maltesern ist in den vergangenen fünf Jahren bundesweit durchschnittlich um fünf Prozent gewachsen und liegt derzeit bei 48.700!

Tags  

Schreibe einen Kommentar

Malteser Logo

Not erkennen und Nähe geben: Ist das zu schaffen? 80.000 ehren- und hauptamtliche Malteser in Deutschland geben darauf die Antwort, indem sie anpacken. Wir schaffen das, weil wir es können – und weil wir glauben!