KOMPETENZ IN DEMENZ

Demenz in den Schlagzeilen – was nützt es?

Das Thema Demenz ist nicht nur allgegenwärtig in Medien aller Art, sondern sogar Chefsache geworden. So befassten sich die Staats- und Regierungschefs der G 8-Länder bei ihrem letzten Gipfel damit. In ihrem Schlussdokument riefen sie die Forschung zu verstärkten Anstrengungen auf, welche sie gar zu fördern gedenken! Bis zum Jahr 2025 soll ein wirksames Medikament zur Heilung von Demenz entwickelt werden oder zumindest eines, welche die Symptome lindert. Das sind gute Absichten, verknüpft mit vagen Geldzusagen und basierend auf dem Prinzip Hoffnung, dass der Forschung ein Durchbruch gelingt.

Und in der Zwischenzeit? Immerhin ist das Thema Demenz aus der Tabu-Ecke heraus- und in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Kein Wunder – schließlich sollen auch Politikerfamilien davon betroffen sein. Es ist schlicht so, dass es immer mehr Menschen mit Demenz gibt und dass sie immer sichtbarer Teil unserer Lebenswirklichkeit werden.

Die Erkenntnis, dass sich durch Totschweigen nichts ändert, ist schon mal ein kleiner Schritt. Der nächste, größere geht in Richtung der Veränderungsprozesse im gesellschaftlichen Denken, die notwendig sind, damit demenziell Erkrankte nicht länger stigmatisiert, sondern integriert werden; damit sie und ihre Angehörigen gut versorgt werden. Dazu müssen wir zunächst herausfinden, was sie wollen und brauchen. Welche Unterstützungsangebote wirklich greifen. Wie die Sozialsysteme verändert werden müssen, damit sie nicht kollabieren.

Mit diesen und vielen anderen Fragen rund um die Versorgung von Menschen mit Demenz beschäftigt sich der erste deutsche Malteser-Demenz-Kongress am 7. und 8. März 2014 in Duisburg. Alle, denen das Thema beruflich oder privat unter den Nägeln brennt, sind herzlich eingeladen. Mit dabei sind Experten aus Deutschland, Schottland und Schweden. In Workshops bietet sich die Gelegenheit, alltagsnahe Fragestellungen zu bearbeiten. Nähere Informationen finden sie auf unserer Website www.malteser-demenzkompetenz.de.

Tags  

Schreibe einen Kommentar

Malteser Logo

Not erkennen und Nähe geben: Ist das zu schaffen? 80.000 ehren- und hauptamtliche Malteser in Deutschland geben darauf die Antwort, indem sie anpacken. Wir schaffen das, weil wir es können – und weil wir glauben!