KOMPETENZ IN DEMENZ

Ostern ist und bleibt ein Fest – trotz Demenz

Ostern, das Fest der Auferstehung Christi, steht für Freude und Hoffnung – Gefühle, die im Alltag mit einem demenziell Erkrankten oft untergehen. Umso mehr können die Ostertage ein Anlass sein, solche positiven Empfindungen wieder einmal hervorzurufen und miteinander zu erleben. Denn der Jahreskreis mit seinen regelmäßig wiederkehrenden Feiertagen bietet Demenzkranken und ihren Angehörigen eine gute Möglichkeit, alte Erinnerungen wachzurufen und daran anzudocken. Während das Kurzzeitgedächtnis z.B. bei der Alzheimer-Demenz als erstes verloren geht, bleiben das Langzeitgedächtnis wie auch das semantische Gedächtnis länger erhalten. Darin ist das Wissen gespeichert, was wir im Lauf des Lebens in unserem Kulturkreis erworben haben.

Besonders die hohen Kirchenfeste wie Ostern sind in vielen Familien von vertrauten Bräuchen und Ritualen geprägt. Für manche, insbesondere ältere Menschen spielt etwa die Karfreitagsliturgie eine besondere Rolle. Oder die Osternacht mit dem Osterfeuer. Vielleicht auch, profaner, ein ausgedehntes Osterfrühstück mit anschließendem Eiersuchen. Überlegen Sie einfach in der Familie, wie das Fest für den demenziell erkrankten Angehörigen am vertrautesten, am schönsten sein könnte. Wie es früher war. Und beziehen Sie ihn so weit wie möglich mit ein – in die Vorbereitungen genau so wie in das eigentliche Fest. Eier ausblasen und färben, Zweige dekorieren, Osterlämmer backen oder kleine Geschenke verstecken: alles Aktivitäten, die sich gut zum Mitmachen eignen. Oder einfach zum Dabeisein. Auch das kann für einen demenziell Erkrankten je nach seinen Fähig- und Möglichkeiten schon Aktivität sein. Und seien Sie nicht enttäuscht, wenn der Demenzkranke keine überbordende Freude oder sonstige starke Emotionen zeigt. Seine Empfindungen sind trotz der Demenz vorhanden, Gefühle bleiben bis zum Schluss, auch wenn sie kaum oder gar nicht mehr geäußert werden können. Ein zartes Lächeln kann schließlich auch ein Glücksgefühl ausdrücken. In diesem Sinne: Frohe Ostern!

Tags  

Schreibe einen Kommentar

Malteser Logo

Not erkennen und Nähe geben: Ist das zu schaffen? 80.000 ehren- und hauptamtliche Malteser in Deutschland geben darauf die Antwort, indem sie anpacken. Wir schaffen das, weil wir es können – und weil wir glauben!