KOMPETENZ IN DEMENZ

Eine Mut machende Geschichte vom Umgang mit Demenz

Arbeiten mit Alzheimer – ein britischer Supermarkt macht’s möglich

Es ist eine unglaubliche und unglaublich viel Mut machende Geschichte, die jetzt ein Engländer auf Twitter geteilt hat: seine Mutter, eine gelernte Buchhalterin, konnte wegen erster kognitiver Einschränkungen ihren Beruf nicht mehr ausüben. Aber sie wollte weiter arbeiten. Also hat sie sich in einem Londoner Supermarkt als Packerin beworben und den Job bekommen. Und sie hat ihn fünf Jahre behalten – trotz inzwischen diagnostizierter Alzheimer Erkrankung.

Als die kognitiven Einbußen stärker wurden und gravierende Orientierungsschwierigkeiten hinzukamen, hat der Arbeitgeber die Arbeitsabläufe entsprechend vereinfacht und angepasst. Begleitet wurde dieser Prozess von Gesprächen mit dem Mann der Erkrankten und der Belegschaft, die das mittrugen und unterstützten. So konnte die Frau bis zu ihrer jetzt erfolgten Verabschiedung Teil des Teams bleiben und sich gebraucht fühlen. Sie erfuhr Wertschätzung und sah eine Sinnhaftigkeit in ihrem Dasein – alles das, was vielen Menschen mit Demenz nicht (mehr) gelingt.

Wir finden: absolut wegweisend, dieser Umgang mit Alzheimer.

Tags  

Schreibe einen Kommentar

Malteser Logo

Not erkennen und Nähe geben: Ist das zu schaffen? 80.000 ehren- und hauptamtliche Malteser in Deutschland geben darauf die Antwort, indem sie anpacken. Wir schaffen das, weil wir es können – und weil wir glauben!